Ihr Warenkorb
keine Produkte

SPS

SPS-Korallen:

Sind kleinpolypige Steinkorallen. (Small Polyp Scleractinia) Hierunter fallen z.B. Korallen der Gattung Acropora, Montipora, Seriatopora, Pocillopora,und Stylophora.

Alle SPS-Korallen benötigen viel Licht, gute Strömung, sauberes klares Wasser und eine stabile Versorgung mit Calcium und Spurenelementen.

SPS-Korallen decken den Großteil ihres Energiebedarfs über das Licht (Zooxanthellen) ab, eine Zugabe von Staubfutter und/oder Plankton kann erfolgen, ist aber in der Regel nicht notwendig.

Anzustrebende Wasserwerte:

KH: 6-9

Ca: 420-450 mg/l

Mg:1300-1400 mg/l

Bei sehr niedrigen Phosphat und Nitratwerten.





Acroporas :

Sind die größte Gattung der SPS-Korallen (über 180 Unterarten), gleichzeitig wohl auch die anspruchvollste. Acroporas wachsen meist astförmig oder tischförmig. Sie sind sehr variabel, was ihre Farbausprägung betrifft, da diese stark durch Faktoren wie Beleuchtung und Wasserwerte beeinflusst wird. Die Unterscheidung der Unterarten von Acropora ist oft sehr schwierig, wo es uns möglich ist, schreiben wir den vollständigen Lateinischen Namen dazu, ansonsten einfach Acropora sp. („sp.“steht für Spezies)

 


Montiporas:

Sind die zweitgrößte Gattung der SPS-Korallen. Montiporas haben ähnlich hohe Ansprüche, wie die vorher genannten Acroporas, sind aber im allgemeinen etwas unempfindlicher. Montiporas wachsen astförmig, plattenförmig, oder überziehen das Substrat krustenförmig.




Pocilloporas, Stylophoras
und Seriatoporas:

Haltungsbedingungen wie bei den oben beschriebenen Arten, wobei diese Arten sicherlich zu den einfacher zu haltenden SPS-Korallen gehören. Diese 3 Gattungen wachsen alle ast- oder Buschförmig.

Sonstige SPS-Korallen:

Spielen in der Meerwasseraquaristik eher eine untergeordnete Rolle. Die Pflegebedingungen sind wie bei den anderen Arten. Manchmal haben wir Korallen der Gattung Porites, Psammocora oder Anacropora im Sortiment.

Internetshop by Gambio.de © 2012